HANTZ + PARTNER Home Finden Sie hier die passenden Aufrüstungen für Ihr System Produktauswahl nach Gruppen mit direkter Bestellmöglichkeit über Shop Presse News Treiber Updates Demos ShareWare Adressen und Telefonnummern. Wer wir sind und was wir machen... Ansicht der Händlerpreise erfolgt erst nach Eingabe des Passworts
Newsletter
Die Datenschutzbe-stimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.

Impressum
Datenschutzhinweis
Produkte
BlueSerial
Bluetooth

Bluetooth
RS232 Adapter

Bluetooth IP65 Adapter

Bluetooth OEM Module

Bluetooth Motorrad Headsets + Intercom

ParaniSerial
Bluetooth Adapter + Module

WLAN + LAN
Device Server

ZigBee Adapter
und Module

Multiserielle
Adapter PCI

WLAN, Zigbee + Bluetooth
Antennen

Shop


Sonstiges
Katalogbestellen

Kontaktadressen

Links
Hantz.at
Hantz.ch
BlueSerial.de
BlueSerial.com
PromiSerial.de
PromiSerial.com
Wiebec.de
Duplidisc.de
Allinonenas.com
Batterypad.com
Batterypad.de
Akkupad.de
Akkupad.com
Mobile-
laufwerke.de
Mobiledrives.com
Medical-
cooler.com
ScsIDE.de
CDRobots.de
CDRobots.com
Batterybiz.de
Friendtech.de
IPdrive.de
IP-drive.com
Arcoide.de
HiCapacity.de
Disk2net.com
Storage-
upgrades.de
Storage-
upgrades.com
Swisstravel-
products.de
Vaccine-
cooler.com
IDERraid.de
CD-Kopier-
systeme.de
Mobiledrives.com
Notebook-
batterien.de
Memory-
upgrades.de
English
BlueSerial™ BluetoothRemote
Installationsbeispiele sowie Herstellerlinks

BluetoothRemote: Mit der Bluetoothfunktion von Android oder Windows Phone 8 Smartphones Garagentore, Türen, Schranken, Licht, Alarm, Geräte und vieles mehr steuern

Kurzanleitung BlueSerial BluetoothRemote Empfänger
Wir bedanken uns dafür, dass Sie sich für unseren BluetoothRemote Empfänger entschieden haben! Bitte vergewissern Sie sich beim Auspacken über die Unversehrtheit des Produktes. Das Gehäuse sowie Antenne dürfen nicht gebrochen oder gerissen sein.


Stromversorgung des BluetoothRemote Empfängers
Der BluetoothRemote Empfänger kann entweder über ein Steckernetzteil mit mindestens 9V, maximal 24V AC oder DC betrieben (beachten Sie die aktuellen technischen Daten auf dem Geräteaufkleber des BluetoothRemote Empfängers) oder direkt über Ihren Garagen/Torantrieb mit Strom versorgt werden. Die Antriebe bieten in der Regel zum Anschluss von optionalen Lichtschranken oder beleuchteten Zusatztastern eine Versorgungsspannung an, welche über eine Klemme abgegriffen werden kann. Bitte sehen Sie hierzu in die entsprechenden Herstellerunterlagen zu Ihrem Antrieb oder fragen Sie bei uns an.


Wichtig! - Vor jeder Arbeit am Torantrieb immer zuerst den Netzstecker ziehen!  

Einige Hersteller haben zum Betrieb von Zusatzlampen auch Klemmen mit 220 Volt Netzspannung eingebaut, womit bei Berührung Lebensgefahr besteht. Sollten Sie nicht über die Kenntnisse eines Elektroinstallateurs verfügen, beauftragen Sie bitte einen Fachmann. Die Installation ist in weniger als 10 Minuten erledigt sofern ein Anschlussplan oder Schaltplan zu Ihrem Antrieb vorliegt.

Wenn der BluetoothRemote Empfänger an die Stromversorgung richtig angeschlossen wurde, muss nach dem Einschalten die blaue LED "DISCOV" leuchten, während die rote LED "STATUS" blinkt. Die grünen LEDs "OUT1" und "OUT2" leuchten noch nicht.


Das Paaren des ersten Telefons / Tablets / Smartphones (Pairing-Prozess)
Die Bluetooth Remote Fernbedienung läuft aus Sicherheitsgründen im privaten, unsichtbaren Modus. So bleibt der Betrieb für Fremdgeräte auch bei aktivierter Bluetooth Suchfunktion versteckt. Um ein Gerät mit dem BluetoothRemote Empfänger paaren zu können, muss zuerst der "Discovery" Modus über den "RESET" Taster durch einmaliges, kurzes Drücken eingeschaltet werden.

Die blaue LED "DISCOV" blinkt dann für 30 Sekunden. In diesern 30 Sekunden muss an Ihrem Smartphone der Bluetooth Service und die Suche nach anderen Bluetoothgeräten aktiviert werden. Der Empfänger wird je nach Ausführung mit "Bluemote" oder "BluetoothRemote" angezeigt. Tippen Sie darauf um die Verbindung herzustellen. Während des Pairing-Prozesses ist der PIN-Code einzugeben, welcher ab Werk 1234 ist, aber jederzeit nach der ersten Verbindung geändert werden kann.

Die BluetoothRemote App (Bluemote) für Android kann aus dem Google Play Store bzw. für Windows Smartphones vom Windows Phone Marketplace kostenlos heruntergeladen bzw. als .apk Datei auch manuell installiert werden (Bluemote.apk oder BluemoteGatekeeper.apk)

                   BluetoothRemote App für Android oder Windows Phone 8 Mobiltelefone              BluetoothRemote App für Android oder Windows Phone 8 Mobiltelefone mit Konfigurationsmenü

Über die Tasten auf dem Display Ihres Smartphones können dann die einzelnen Relais gesteuert werden. Beim Drücken der Taste 1 schaltet das Relais 1 (REL 1) und beim Drücken der Taste 2 das Relais 2 (REL 2). In der Grundeinstellung schalten sich die Relais mit dem Drücken der Tasten ein und beim Loslassen wieder aus (Folgebetrieb) was auch über die grünen LEDs OUT1 bzw. OUT2 am Empfänger angezeigt wird. Über das Konfigurationsmenü der Applikation kann aber auch ein Schaltbetrieb gewählt werden, womit das Relais auch nach dem Loslassen der Taste eingeschaltet bleibt und erst beim nächsten Druck auf die Taste wieder abschaltet.

Im Aktivzustand werden dabei die Klemmen C1 und NO1 (bzw. C2 und NO2) am BluetoothRemote Empfänger verbunden, so dass die normale Tastfunktion für den Betrieb Ihres Garagen/Tor/Türöffners oder andere Geräte mit Tastbetrieb verwendet werden kann.  Im nicht aktivierten Zustand besteht jeweils eine Verbindung zwischen NC1 und C1 sowie NC2 und C2, so dass die Relais auch als Umschalter eingesetzt werden können.


Die Klemmenbezeichnungen leiten sich aus dem Englischen wie folgt ab:

NO = Normal Open (normal geöffnet)

C = Common (gemeinsamer Anschluss)

NC = Normal Close (normal geschlossen)

wobei die Zahlen 1 und 2 dahinter das zugehörige Relais angeben:

NO1, C1, NC1 = Relais 1
NO2, C2, NC2 = Relais 2
BluetoothRemote Anschlussklemmen
BluetoothRemote Anschlussklemmen.
Größeres Bild: Bild anklicken

Anschluss (Pairing) weiterer Telefone / Tablets / Smartphones
Falls Sie weitere Geräte mit dem BluetoothRemote Empfänger paaren möchten, müssen Sie die Prozedur wie oben beschrieben mit dem nächsten Gerät wiederholen: RESET am Empfänger kurz drücken und innerhalb von 30 Sekunden über die Bluetoothfunktion Ihres Smartphones nach dem Empfänger suchen, 1234 als Pin-Code eingeben usw.


Änderung des PIN Codes
Bei einem bereits gepaarten und angeschlossenen Smartphone besteht die Möglichkeit den PIN-Code des BluetoothRemote Empfängers zu ändern. Das ist über die Applikation auf Ihrem Smartphone im PIN-Menü möglich. Zuerst muss der aktuelle PIN-Code eingegeben werden (ab Werk: 1234) Danach besteht die Möglichkeit, einen neuen PIN-Code anzugeben.


Entfernen von zuvor gepaarten Geräten / Smartphones
Gepaarte Geräte können durch die Aktivierung der "Reset" Funktion im Konfigurationsmenü der Applikation entfernt werden.

WICHTIG: Die gepaarten Telefone / Tablets / Smartphones speichern die Namen des gepaarten Empfängers. So muss bei einem erneuten Pairing nur der PIN-Code wieder angegeben werden. Falls Sie durch die Benutzung der "Reset" Funktion der Applikation Anwender aus der Nutzung des BluetoothRemote Empfängers ausschliessen wollen, sollten Sie nach dem Betätigen der "Reset" Funktion auch den PIN-Code ändern und diesen allen berechtigten Anwendern mitteilen.


Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen
Durch langes (ca. 4 Sekunden) Drücken der "RESET" Taste werden im Gerät alle zuvor gepaarten Telefone / Tablets / Smartphones entfernt und der Empfänger auf den wersseitig eingestellten PIN-Code 1234 zurückgesetzt.


Statusanzeigen des BluetoothRemote Empfängers

DISCOV (blaue) LED:
Kontinuierliches Leuchten:  Der Empfänger ist eingeschaltet aber für fremde (nicht gepaarte) Smartphones nicht zugänglich.
Blinken:  Der Empfänger ist eingeschaltet und für 30 Sekunden für andere Smartphones erreichbar.


STATUS (rote) LED:
Kontinuierliches Leuchten:  Der Empfänger befindet sich mit einem Telefon / Tablett / Smartphone in einer aktiven Verbindung.
Blinken:   Der Empfänger wartet auf die Verbindung zu einem Telefon / Tablett / Smartphone.


OUT1 (grüne) LED:
Dunkel:  Das Relais 1 ist nicht aktiv. Es gibt keine Verbindung zwischen den Klemmen NO1 und C1. Es besteht aber zwischen den Klemmen NC1 und C1 eine Verbindung.
Leuchtet:  Das Relais 1 ist aktiv. Es gibt eine Verbindung zwischen den Klemmen NO1 und C1.
Es besteht zwischen den Klemmen NC1 und C1 dann keine Verbindung.


OUT2 (grüne) LED:
Dunkel:  Das Relais 2 ist nicht aktiv. Es gibt keine Verbindung zwischen den Klemmen NO2 und C2. Es besteht aber zwischen den Klemmen NC2 und C2 eine Verbindung.
Leuchtet:  Das Relais 2 ist aktiv. Es gibt eine Verbindung zwischen den Klemmen NO2 und C2.
Es besteht zwischen den Klemmen NC2 und C2 dann keine Verbindung.



Mögliche Fehler und deren Lösung:

1. Keine der LEDs leuchtet: Keine oder zu niedrige Versorgungsspannung. Kontrollieren Sie das Netzteil bzw. den Stromanschluss des Torantriebs

2. Die LEDs leuchten, aber der Empfänger (Bluemote) wird vom Telefon nicht gefunden: Der Empfänger ist aus Sicherheitsgründen erst nach kurzem Drücken der Taste RESET für noch nicht verbundene Smartphones 30 Sekunden lang sichtbar bzw. nur so lange, wie die blaue LED blinkt.

3. Auch mit dem vorher gepaarten Smartphone erfolgt keine Verbindung zum Empfänger: Der BluetoothRemote Empfänger hat je nach verwendetem Telefon / Tablet / Smartphone eine Reichweite von 10-30 m. Ausserhalb dieser Reichweite kann der Betrieb nicht garantiert werden. Die Reichweite kann durch örtliche Beeinträchtigungen (z.B. WiFi Netze, Stahltore usw.) beeinflusst werden. Versuchen Sie die Steuerung aus einer kleineren Distanz zum Empfänger, richten Sie die Antenne anders aus bzw. verwenden Sie eine Antenne mit höherem Gewinn oder eine Aussenantenne.

4. PIN-Code vergessen: Sollten Sie den PIN-Code einmal vergessen haben, drücken Sie lange (min. 4 Sekunden) die "RESET" Taste am BluetoothRemote Empfänger womit dieser in die Werkseinstellungen zurückgesetzt wird. Der werksseitig eingestellte PIN-Code lautet dann wieder 1234. Nach diesem "Reset" muss aber an jedem gepaarten Gerät der neue PIN-Code eingegeben werden.



Anwendungsbeispiele:

Elektrische Torantriebe haben in der Regel gut zugängliche Klemmen, über die man zusätzlich zu einer Fernbedienung auch Taster sowie Lichtschranken oder Ampelanlagen anschließen kann. Der Anschluss für den Taster wird mit C1 und NO1 (oder C2 und NO2) des BluetoothRemote Empfängers verbunden. Der Anschluss für einen Beleuchtung oder Lichtschranke kann man zur Stromversorgung des BluetoothRemote Empfängers nutzen, sofern 24 Volt nicht überschritten werden. Sollte nur ein Taster angeschlossen werden können oder die verfügbare Spannung zu hoch sein, kann der BluetoothRemote Empfänger auch über ein Steckernetzteil mit Strom versorgt werden.

Aufgrund der Vielzahl an Herstellern von Torantrieben  können wir hier nur ein paar Beispiele vorstellen. Bitte sehen Sie in den Unterlagen zu Ihrem Antrieb nach den verfügbaren Anschlüssen / Klemmen bzw. fragen Sie den Hersteller des Antriebs oder den Elektroinstallateur, welcher Ihnen den Antrieb eingebaut hat.  


Chamberlain™ MotorLift 500: Der Garagentorantrieb hat an der Seite mit der Modellbezeichnung zwei Ausbrüche im Kunststoffgehäuse. Hinter dem unteren Ausbruch befinden sich vier Klemmen um optionale Taster oder eine Lichtschranke anschließen zu können. Die Klemmen können einfach mit einem flachen Schraubendreher geöffnet werden. Verbinden Sie den roten Kontakt mit C1 und den daneben liegenden weißen Kontakt mit NO1 des BluetoothRemote Empfängers (bzw. C2 und NO2, wenn Sie das zweite Relais nutzen wollen) Sollte am Antrieb schon ein optionaler Taster angeschlossen sein, können Sie den BluetoothRemote Empfänger trotzdem zusätzlich parallel anschließen.

Chamberlain MotorLift 500 Torantrieb
Chamberlain MotorLift 500 Torantrieb
Größeres Bild: Bild anklicken
BluetoothRemote Anschlussklemmen am Chamberlain MotorLift 500
Grau+Weiß = Spannung, Weiß+Rot = Taster
Größeres Bild: Bild anklicken

Weitere Chamberlain™ Torantriebe wie z.B. Basic, LM60EV, ML510, ML700, ML750, ML1000, Flügeltorantriebe wie TPD10, Gelenkarm-Drehtorantrieb HC624 oder Schiebetorantrieb TPD500 u.a. können ebenfalls mit dem BluetoothRemote Empfänger ausgerüstet werden. Unter dem Link http://www.chamberlain.de/diy/de/anleitungen.php/ können die Anleitungen für die anderen Antriebe heruntergeladen werden. Bei einigen Antrieben erfolgt der Anschluss des Relais (C1 und NO1) ebenfalls an der roten Klemme sowie der daneben liegenden weißen Klemme. Bei einigen Modellen steht mit 30 Volt und mehr zu viel Versorgungsspannung an den Klemmen bereit, so dass man ein Steckernetzteil für die Stromversorgung des BluetoothRemote Empfängers nutzen sollte.


Bernal® Sensor-Line S401: Der Garagentorantrieb hat eine weiße Lichthaube hinter der sich die Beleuchtung sowie die Anschlussklemmen für den optionalen Zusatztaster, Lichtschranke und Ampelanlage befinden. Ziehen Sie zu Ihrer Sicherheit den Netzstecker um den Antrieb stromlos zu machen und entfernen Sie die beiden Sicherungsschrauben an der Lichthaube. Diese kann danach nach unten abgezogen werden. An einer Seite befinden sich vier unterschiedlich große Klemmblöcke, deren Kontakte in der Bedienungsanleitung fortlaufend mit 1 bis 17 bezeichnet sind. Die Kontakte 1 und 2 sind für einen Zusatztaster vorgesehen, welcher in der Anleitung als „Start-Taste“ und auf der Platine mit „START“ bezeichnet wird. Verbinden Sie Kontakt 1 mit C1 und Kontakt  2 mit NO1 des BluetoothRemote Empfängers. Die Stromversorgung des Empfängers kann über den Kontakt 5 (Aufdruck Platine: L+) und Kontakt 8 (Aufdruck Platine L-) erfolgen.

Bernal Sensor-Line S401 Torntrieb mit BluetoothRemote Empfänger
Bernal® Sensor-Line S401 Torantrieb
mit BluetoothRemote
Größeres Bild: Bild anklicken
BluetoothRemote Anschlussklemmen am Bernal Sensor-Line S401 Torantrieb
Anschlussklemmen START = Taster
L+ und L1 = Spannung
Größeres Bild: Bild anklicken

Weitere Bernal®  Garagentorantriebe wie Gamma 60, Gamma 80, G101, G401, G402, G501, Alpha 1, Alpha 2, Imperial, Rallye C, MC, S201, S400, SenTAG, BEST, BA1000, 2000, TS60, TM60, 70, 120, TB70, 120 sowie Drehtorantriebe wie D1000 oder Hoftorantriebe wie ARCO II, Gatemaster, Talos, Star, Thetys usw.  können ebenfalls mit dem BluetoothRemote Empfänger ausgerüstet werden. Meist tragen die hierfür erforderlichen Klemmen anderer Bernal Torantriebe bzw. deren Steuerungen die gleichen Bezeichnungen (START für den Anschluss am Relais und  L+ und L- für die Stromversorgung des BluetoothRemote Empfängers)

Unter dem Link http://www.bernal.de/service/dokumentendownload/ können die Anleitungen für die anderen Bernal® Antriebe heruntergeladen werden.



Weitere Hersteller von Torantrieben*:

Viele weitere Hersteller für Torantriebe wie Bosch (jetzt Somfy), Hörmann, Sommer, Berner, Normstahl, Einhell, Elka, Came, Ruku, Novoferm, Marantec, Schellenberg, Rotenbach, Rademacher, Simu, Somfy und viele mehr werden ebenfalls unterstützt.

Neben der Funkbedienung bieten diese Torantriebe immer auch die Möglichkeit, einen kabelgebundenen, optionalen Taster anschließen zu können um das Tor auch ohne Funksender bedienbar zu machen. Diese Taster werden meist in der Garage angebracht um das Tor ohne die Funkbedienung wieder schließen zu können, womit der Sender im Auto bleiben kann.

Vin = Stromversorgung 9-24 Volt AC/DC

C1 + NO1 = Anschluss anstelle bzw.
zusätzlich zum
Taster am Torantrieb.
Schaltet über Relais 1

C2 + NO2 = Anschluss anstelle bzw.
zusätzlich zum
Taster an einem zweiten Torantrieb. Schaltet unabhängig von Relais 1 über Relais 2 und kann auch für Licht, Alarmanlage oder sonstige Geräte genutzt werden
BluetoothRemote Anschlussplan
BluetoothRemote Anschlussbelegung
Größeres Bild: Bild anklicken

Dieser Tasteranschluss genügt für den Betrieb des BluetoothRemote Empfängers in Kombination mit Ihrem Smartphone, Tablett oder Handy. Sollte einmal keine Versorgungsspannung für den BluetoothRemote Empfänger an einer gut zugänglichen Klemme des Torantriebs zur Verfügung stehen, genügt zur Stromversorgung des BluetoothRemote Empfängers auch ein preiswertes Steckernetzteil.


*
Chamberlain, Bernal, Bosch, Hörmann, Sommer, Berner, Normstahl, Einhell, Elka, Came, Ruku, Novoferm, Marantec, Schellenberg, Rotenbach, Rademacher, Simu, Somfy und andere Bezeichnungen sind geschützte Marken oder Modellbezeichnungen der jeweiligen Hersteller. Bluetooth® und das Bluetooth Logo sind geschützte Bezeichnung der Bluetooth Special Interest Group (SIG).


zurück

Weitere Informationen und Preise hier klicken:
Für mehr Informationen und Preise hier klicken



Copyright © 2013 HANTZ + PARTNER